weblog 2018
weblog archive
portfolio
bio
memojar
herkunft
gedichte
crisbocult

21.I.2018

#78

Laufzeit, Jagdzeit

Altenburg

(Und die Atlanten tragen immer noch, Residenzschlosshof 2018)

Laufen ist immer zugleich ein Woher und ein Wohin, ohne das eine oder andere zu erreichen, will es Laufen bleiben. Das hat es mit dem Gehen gemeinsam. Der Unterschied liegt darin, dass Laufen den Boden zwischen den Schritten verläßt; eine immer wiederholte, kurze Dauer des Fluges antritt, des Satzes nach vorne. Damit ist es immer auch Jagd oder Flucht, wenn sich beide Zustände nicht generell einschließen, während sich das Gehen bedächtiger, bodenständiger vollzieht.
Es gibt Zeiten des Laufes wie Zeiten des Ganges.
Heute Abend hat das Gehen nicht gereicht und die Füße flogen über die Straßen und Gassen Altenburgs.